ResKriVer

ResKriVer: Kommunikations-und Informationsplattform für resiliente krisenrelevante Versorgungsnetze

Ziel des Vorhabens ResKriVer ist die Entwicklung und Umsetzung einer Plattform zur Sammlung, Generierung und Kommunikation von krisenrelevanten Informationen und zur Prognose der Auswirkungen von Versorgungsengpässen in den Versorgungsnetzen von Unternehmen und öffentlichen Bedarfsträgern.

Um auf zukünftige Krisen- und Katastrophensituationen besser reagieren zu können, sind Maßnahmen erforderlich, die die Versorgung systemrelevanter Einrichtungen sicherstellen – d.h. eine Aufrechterhaltung von Lieferketten von krisenrelevanten Gütern (z.B. Masken, Schutzausrüstung, Beatmungsgeräte, Medikamente, technische Geräte), von Netzwerken zur Versorgung mit Blut-, Gewebe- oder Organspenden, von Strom-, Gas-, Wasser- und Kommunikationsnetzen sowie der Aufrechterhaltung der akuten medizinischen Versorgung der Bevölkerung. Zum anderen bedarf es Mechanismen, die Entscheidungsträger (Regierung und Verwaltung), Handelnde (Kliniken, Rettungs-, Zivil- und Katastrophenschutzorganisationen) und die Bevölkerung mit relevanten, gesicherten, und zielgruppen-adäquaten Informationen versorgen. Beide Ziele setzen einen hohen Grad an Digitalisierung voraus, der – Stand heute – nur bedingt gegeben ist. Die Erfassung, Analyse und Auswertung der benötigten Daten und Informationen soll in diesem Projekt durch Methoden des Datenmanagements und der Künstlichen Intelligenz (KI) – im Folgenden als „intelligente Verfahren“ bezeichnet – vereinfacht werden.


PROJEKTPARTNER



ASSOZIIERTE PARTNER

Scroll to top